Heimat für alte und obdachlose Menschen schaffen

Alte Menschen in Rumänien haben es besonders schwer. Es gibt nicht genug Plätze für sie in den staatlichen Altenheimen, die Familien sind oft nicht in der Lage, sie zu ernähren, Obdachlosigkeit und Verelendung drohen. Eine Rente bekommt nur, wer einen Wohnsitz nachweisen kann und die Höhe der Rentenzahlung deckt nicht einmal den Bedarf an Lebensmitteln. Hilfe kommt meist von kirchlichen Einrichtungen. Hier unterstützen wir drei Klöster, die sich in vorbildlicher Weise um alte Menschen kümmern  und mehrere kleinere Heime, die vom Roten Kreuz in Vrancea betrieben werden und deren Bestand von unseren Spenden abhängig ist.

Share This: