Im entlegenen Dorf Delvine haben sich deutsche Schwestern des Franziskanerordens niedergelassen, um der örtlichen Bevölkerung zu helfen. Der Hilfsverein unterstützt die Kinderprojekte der Schwestern und übernahm in den letzten drei Jahren die dringend nötige Renovierung der Kindergärten. 2017 sollen endlich in allen Räumen Heizöfen eingebaut werden. Teppiche werden benötigt, damit kleine Kinder auch auf dem Boden sitzend spielen und basteln können. Außerdem ein Kopiergerät für die Kindergärtnerinnen, die bisher im Kloster oder in der Apotheke um Kopien bitten mußten.

img_3228

Delvine liegt an der Südspitze Albaniens nahe der griechischen Grenze. Weit entfernt von der Hauptstadt Tirana, kommen in diesem Teil des Landes die knappen Gelder für öffentliche Einrichtungen nicht an.

img_3223-003

Besonders die Kindergärten sind in unzumutbarem Zustand: Elektrische Kabel liegen teilweise offen und die Wände schimmeln. Betreut von den vor Ort ansässigen deutschen Schwestern finanziert der Hilfsverein die Renovierung.

Schimmel an den Wänden und der einzige Ofen im Kindergarten

img_3231der-einzige-ofen-fur-den-kindergarten-in-delvine